Historie

Im Juni 2012 erfüllte ich mir meinen langersehnten Traum und gründete die Soulband SOULISSIMO, um die es sich hier dreht.

Der Plan war, schnell auf die Bühne zu kommen. Der Plan war ebenso, hervorragende Musiker an Bord zu holen, die einen auch selbst fordern und die sich gegenseitig musikalisch befruchten. Das stellte sich in der Vergangenheit häufig als schwierig heraus, denn entweder trifft man auf Profis, die meist gut sind, aber wenig Zeit haben und schnell und unkompliziert Geld machen wollen bzw. müssen oder man trifft auf Laien, die nicht das gewünschte Niveau haben. Genau diese Balance mußte gefunden werden. Ich suchte nach Laien auf Profiniveau oder Profis, die nicht von unserer Band leben müssen, sondern die Musik aus Leidenschaft spielen. Und ich denke, ich habe diese seltene Art von Musikern gefunden.

Und natürlich muß das Zwischenmenschliche stimmen, denn eine Band ist wie eine Beziehung oder Partnerschaft. Und da wir das alle freiwillig machen, ist es umso wichtiger, daß wir uns gut verstehen. Das Ganze ist kein emotionsloses Geschäft für uns, sondern das Ausleben unserer musikalischen Leidenschaft. Aber weiter in der Bandgründungsgeschichte.

Den Gilli (Gilbert Bischop), einen Showman erster Klasse, holte ich gleich als erstes. Damit war ein gutes Stück Soul bereits in der Band. Gilli ist nicht nur ein hervorragender Soulsänger, seine Hautfarbe passt auch perfekt, denn der Soul ist schwarz.

Als nächstes fragte ich den Michi (Michael Etzel), einen begnadeten Trompeter und Musiker, mit dem ich schon in anderen Formationen gespielt hatte, was immer unglaublich viel Spaß gemacht hat und wir uns gegenseitig musikalisch inspirierten. Trotz seiner knappen Zeit konnte er der Versuchung nicht widerstehen, mit mir den alten Soul auferstehen zu lassen.

Praktischerweise brachte er gleich seine vielen Kontakte in die Welt der Holz- und Blechbläser mit (da hatte ich fast gar keine). So war die Bläsersektion bald komplett, denn der Plan war, eine möglichst kleine Soulband zu gründen, aber dennoch mit Bläsern. Klein, damit man den Haufen noch einigermaßen steuern kann und damit wir auf alle Bühnen passen! Und eine zweistimmige Bläsersektion ist die kleinste gut klingende Einheit.

Was Gitarre und Bass angeht, mußten wir noch mit wechselnder Besetzung leben, da wir zunächst nicht die passenden Musiker an Bord hatten. Auch am Schlagzeug gab es Wechsel.

Umso erstaunlicher, dass wir bereits am 16.03.2013 unseren ersten Auftritt hatten. Dieser hatte bereits ein hohes Niveau, war sehr erfolgreich und ausverkauft!

Jetzt haben wir die besten Musiker in der Band, die man sich vorstellen kann, und freuen uns alle sehr auf die nächsten Gigs!

Keep you informed on the blog! 🙂

Robert

Advertisements